Spielbetrieb bald wieder möglich?

Der Inzidenzwert sinkt unter 30

Liebe Schachfreunde,

die Inzidenzwerte in Stadt und Land fallen und die ersten Schachvereine öffnen wieder ihre Pforten.

Auch der Vorstand von Schwarz-Weiß Oberhuasen ist nicht untätig und bemüht sich um die Räumlichkeiten im kath. Stadthaus. So wie es bis jetzt aussieht, können wir ab kommenden Fr. d.18.06. wieder in den großen Spielsaal. Selbstverständlich unter den z.Zt. gültigen Hygienemaßnahmen, also Maske, Kontaktnachverfolgung, Desinfektion, aber vor allem KEIN TEST.

Bitte achtet in den nächsten Tagen auf die offizielle Bestätigung auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Euch!!

LG Michael

 

Bleibt gesund.

 

   
3. Runde Kreisliga 2017/18

Schwarz-Weiß Nachwuchs verliert Lokalderby

Im Lokalderby der 3. Runde der Kreisliga unterliegt Schwarz-Weiß Oberhausen V der zweiten Mannschaft Sterkrade Nords verdient mit 1½:3½.

Dabei startete der Gastgeber gar nicht schlecht in den Kampf. Der erst 8-jährige Falk Matthias (Foto) sammelte an Brett 5 fleißig das "Inventar" seines Gegners Carlos Sieben ein und setzte ihn schlussendlich sogar matt. Der Ausgleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Sirac Aslan (4) geriet gegen Noah Segat schon früh mit seiner Dame auf Abwegen und verabschiedete sich von ihr. Das anschließende Endspiel verwandelte der Sterkrader sicher zum 1:1 Ausgleich.

Die erste Gäste-Führung erzielte Swantje Minneken (3) gegen Sebastian Bauer. Nach einem kleinen taktischen Geplänkel im Mittelspiel reichte ihr ein Mehrbauer um diesen bis zur Umwandlung zu bringen und das anschließende Endspiel mit einer Dame gegen den "nackten" König sicher zum 1:2 Zwischenstand aus Schwarz-Weißer Sicht zu gewinnen.

Den "Siegtreffer" der Nordler musste Dennis Matthias (2) gegen Annika Labuda hinnehmen. Nach einem wechselhaften und taktisch geprägten Eröffnungsverlauf standen beide Könige sehr luftig und ließen trotz Mehrfigur seitens Labuda keine Ergebnisprognose zu. Matthias eroberte die Figur auch wieder zurück und befand sich anschließend mit einem Mehrbauern schon fast auf der Siegerstraße bis ihn eine Springergabel auf König und Dame aus allen Träumen riss. Am Spitzenbrett versuchte Nikolas Windheuser gegen Joris Minneken das Ergebnis zwar noch zu schönen, aber die nur optisch bessere Position endete mit dem gerechten Friedensschluss zum 1½:3½.

Mit nun 3:3 Punkten empfängt Schwarz-Weiß V am 03.12. die Vertretung von OSV VI zum dritten und letzten Lokalderby der Saison. Mit einem durchaus möglichen Sieg kann das junge Team sogar wieder Anschluss an die erweiterte Tabellenspitze finden.

 

Br.Rangnr.SWOB V-Rangnr.SV Sterkrade-Nord II1½:3½
1 34 Windheuser, Nikolas - 9 Minneken, Joris ½:½
2 36 Matthias, Dennis - 10 Labuda, Annika 0:1
3 37 Bauer, Sebastian - 11 Minneken, Swantje 0:1
4 41 Aslan, Sirac - 12 Segat, Noah 0:1
5 42 Matthias, Falk - 16 Sieben, Carlos Kaya 1:0
   

Spielzeiten  

Wegen der derzeitigen hohen Infektionsrate mit Covid-19 wird der Spiel- und Trainingsbetrieb befristet ausgesetzt.
 
Alternativ ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Keine Termine
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 21

Gestern 28

Woche 21

Monat 401

Insgesamt 165185

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.