Spielbetrieb bald wieder möglich?

Der Inzidenzwert sinkt unter 30

Liebe Schachfreunde,

die Inzidenzwerte in Stadt und Land fallen und die ersten Schachvereine öffnen wieder ihre Pforten.

Auch der Vorstand von Schwarz-Weiß Oberhuasen ist nicht untätig und bemüht sich um die Räumlichkeiten im kath. Stadthaus. So wie es bis jetzt aussieht, können wir ab kommenden Fr. d.18.06. wieder in den großen Spielsaal. Selbstverständlich unter den z.Zt. gültigen Hygienemaßnahmen, also Maske, Kontaktnachverfolgung, Desinfektion, aber vor allem KEIN TEST.

Bitte achtet in den nächsten Tagen auf die offizielle Bestätigung auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Euch!!

LG Michael

 

Bleibt gesund.

 

   
3. Runde Kreisliga 2018/19

Schwarz Weiß IV gewinnt Lokalderby gegen Sterkrade Nord II

In einem spannenden Duell der punktgleichen Oberhausener setzte sich die vierte Mannschaft Schwarz Weiß Oberhausens knapp, aber nicht unverdient, mit 4½:3½ gegen die Zweitvertretung Sterkrade Nords durch.

Den ersten Führungstreffer für den Gastgeber erzielte dabei Rudi Maifeld an Brett 7 gegen die talentierte Nachwuchsspielerin Swantje Minneken. Nach ruhigem Eröffnungsverlauf ergriff Maifeld die Gelegenheit, einen Angriff zu starten. Vor der herannahenden Bauern- und Figurenwalze öffnete Minneken ihre Königsstellung um nicht überrannt zu werden. Die hierdurch resultierenden Schwächen, nutzte Maifeld gekonnt aus und sammelte dabei noch ein großes Plus an Material ein, bis Minneken nach 2 Stunden nur noch den König umlegen konnte. Der Gegenschlag der Sterkrader folgte auf dem Fuße. Die Topscorerin der Kreisliga, Annika Labuda, verwandelte den Gewinn der Qualität im Mittelspiel, wie ein "alter Hase", technisch sicher zum Ausgleich gegen Martin Herzog (Foto) an Brett 6.

Es folgten zwei nicht ausgekämpfte, aber von gegenseitigem Respekt geprägte Remisen von Mannschaftsführer Jürgen Schmidt (4) und Spitzenbrett Lars Stratmann gegen ihre Pendants Herbert Bobovnik und Marco Schwinning auf Sterkrader Seite. Nach knapp 2½ Stunden die erste Gästeführung. Armin Mühlberger (8) hielt gegen den reaktivierten Frank Krabbe lange gut mit, musste sich aber der langjährigen Erfahrung und dem Plus von 250 Wertungspunkten nach mehreren Materialverlusten letztlich beugen. Den erneuten Ausgleich stellte Anastasios Killus (3) gegen den leicht stärker gewerteten Hartmut Geisel her. In einem kleinen Scharmützel des beginnenden Mittelspiels eroberte er einen ganzen Springer und verwertete diesen klaren Vorteil sicher zum vollen Punkt.

Beim Stand von 3:3 kämpften nun nur noch Philipp Horwat (5) gegen Peter Segat und Neuzugang Dirk Engling (2) gegen Manfred Langer. Horwat spielte schon geraume Zeit ein Damenendspiel mit einem Minusbauern, welches nach Zuschauermeinung Remis enden sollte. Diverse Ungenauigkeiten auf beiden Seiten ließen letztlich aber keine exakte Prognose zu. Deutlich lebhafter ging es an Englings Brett zu. Mitten im Angriffswirbel des Oberhauseners gelang Langer ein starker Konter, welcher Engling fast an den Rand einer Niederlage brachte. Mutig zog er allerdings seinen eigenen Angriff durch und wurde nach 3 Stunden mit dem Punkt zum 4:3 belohnt. Zum glücklichen Ende brachte nur wenig später Philipp Horwat seine Partie, indem er unter günstigen Umständen die Damen tauschen und das Endspiel mit seinem blanken König gegen den feindlichen Mehrbauern technisch sicher Remis hielt, und der vierten Mannschaft den dritten Sieg im dritten Spiel, und damit die alleinige Tabellenführung bescherte.

Am 25.11. will man beim Tabellendritten SV Bottrop 21 IV die Tabellenführung nach Möglichkeit weiter ausbauen.

 

Br.Rangnr.SWOB IV-Rangnr.SV Sterkrade-Nord II 4½:3½
1 25 Stratmann, Lars - 9 Schwinning, Marco ½:½
2 26 Engling, Dirk - 10 Langer, Manfred 1:0
3 27 Killus, Anastasios - 11 Geisel, Hartmut 1:0
4 28 Schmidt, Jürgen - 12 Bobovnik, Herbert ½:½
5 30 Horwat, Philipp - 13 Segat, Peter ½:½
6 31 Herzog, Martin - 15 Labuda, Annika 0:1
7 4001 Maifeld, Rudolf - 16 Minneken, Swantje 1:0
8 4002 Mühlberger, Armin - 17 Krabbe, Frank 0:1
   

Spielzeiten  

Wegen der derzeitigen hohen Infektionsrate mit Covid-19 wird der Spiel- und Trainingsbetrieb befristet ausgesetzt.
 
Alternativ ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Keine Termine
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 19

Gestern 28

Woche 19

Monat 399

Insgesamt 165183

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.