Neustart

Wiederanlauf am 14.08.2020

Es geht wieder los!

Hallo Schachfreunde.

Der Schlendrian hört mir jetzt auf. ;-)

Ab dem 14.August wird bei uns wieder live Schach gespielt. Nicht nur im Internet, sondern wieder von Angesicht zu Angesicht.

Die genauen Auflagen sind noch nicht bekannt, doch wir werden bis auf Weiteres im großen Saal im Erdgeschoß spielen können. Sobald näheres bekannt ist, werdet ihr es hier erfahren.

 

Wir sehen usn dann am 14. August.

Und bleibt gesund

   

Schulschachzentrum in Gefahr

Dem Schulschachzentrum Oberhausen droht die Auflösung

Hallo Interessierte des Schachsports.

Das Schulschachzentrum Oberhausen steht für die Förderung des Schachsports in Kindergärten, Schulen und der Jugendhilfe, und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.

Das Schulschachzentrum Oberhausen sucht nun dringend Ehrenamtler, die den Betrieb fortführen.

Sollte es nicht gelingen jemanden für die Organisation zu gewinnen, droht die Auflösung des Vereins.

Alles wichtige dazu gibt es hier: https://www.schulschachzentrum-oberhausen.de/

   
2. Runde Verbandsbezirksliga 2018/19

SWOB II unterliegt OSV III 3:5

Im Lokalderby schlug sich Gastgeber Schwarz-Weiß Oberhausen II gegen OSV III zwar achtbar, verlor aber am Ende verdient mit 3:5.

Um gegen den Favoriten vielleicht einen Punkt mitzunehmen, gab Kapitän Michael Holl vor dem Kampf eine klare Marschroute aus. An den hinteren 4 Brettern, wo man durchweg leicht favorisiert war, sollten 2½ bis 3 Punkte her. Auf der anderen Seite müsste man an den vorderen 4 Brettern, wo die Gäste wiederum deutlich stärker gewertet waren, 1 bis 1½ Punkte herausspielen. Soweit die Theorie.

Schon nach weniger als 90 Minuten kam Holls Plan ins Wanken. Markus Hufnagel geriet an Brett 8 gegen Nachwuchsspieler Lennart Faber in einen Angriffswirbel, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Nach einem mehr oder weniger ausgekämpften Remis zwischen Thomas Hellmann (6) und Ben Hoffmann, brachte Marcus Schulz (7) die Schwarz-Weißen zumindest kurzzeitig wieder in die richtige Spur. Jugendspieler Niclas Kohl opferte im Mittelspiel einen Springer für Angriff und Initiative. Schulz verteidigte sich umsichtig und brachte seine Mehrfigur bis ins Endspiel durch, um nach fast 3½ Stunden den verdienten Ausgleich zum 1½:1½ Zwischenstand zu erzielen.

Ein Dreifachschlag des OSV machte allerdings alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn innerhalb von 10 Minuten zunichte. Hamid Karimi (3) gab zwar im Laufe des Spiels zwei Bauern ab, bekam aber gegen Stefan Horn aktives Spiel als Gegenleistung. Nach einem weiteren Qualitätsopfer verlor Karimi allerdings den Faden, und ließ den Gegner seine Kräfte wieder koordiniert aufstellen. Der anschließenden Gefangennahme seines Königs konnte Karimi nichts mehr entgegensetzen. Nur 5 Minuten später strich Spitzenbrett und frischgebackener Jugend-Vizestadtmeister Jens Stefan Kyas (Foto) gegen Andreas Söhnchen die Segel. Gegen den mehr als 330 Wertungspunkte "schwereren" Gegner hielt Kyas lange und bis ins Endspiel gut dagegen. Mit nur einem Minusbauern hofften die Schwarz-Weißen zeitweilig sogar auf ein Remis. Aber der frühere Drittliga-Spieler brachte seine ganze Routine aufs Brett und das Stellungsplus souverän ins Ziel. Den Knockout aus Schwarz-Weißer Sicht musste Sven Heintze (2) gegen Wolfgang Prüfer hinnehmen. Mit leichten Vorteilen aus der Eröffnung gekommen, schwebte eine Punkteteilung lange Zeit im Raum. Aber auch hier war der Unterschied von 270 Wertungspunkten auf Dauer nicht zu kompensieren. Langsam aber stetig erhöhte Prüfer den Druck, der schließlich nach etwas mehr als 3½ Stunden in einen Figurenverlust und kampfentscheidenden 1½:5½ Zwischenstand mündete.

Für Mannschaftskapitän Michael Holl und Miguel Zimmer an den noch verbleibenden Brettern 5 und 4 ging es nun nur noch um Ergebniskosmetik. Und die wurde auch durchaus erfolgreich betrieben. Holls Gegner Kilian Kraus lehnte ein Friedensangebot zu Gunsten einer riskanten Opferwendung zunächst ab, fand sich aber beim Eintritt ins Endspiel, in einem Endspiel mit Minusbauern wieder. Holl brachte seinen Mehr-Freibauern zwar bis auf die vierte Reihe, musste das Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern aber als "ungewinnbar" zum Remis anerkennen. Den positiven Schlusspunkt setzte Miguel Zimmer nach fast 4 Stunden konzentrierter "Arbeit" gegen Martin Beierlein. Gewohnt forsch ging Beierlein seine Partie an, die Zimmer sehr geduldig und umsichtig erwiderte. Belohnt wurde er mit einem Turmendspiel mit zwei Mehrbauern, dass er technisch sicher zum 3:5 Endstand "verwandelte".

Schon am 14.11. kommt es zu einem erneuten Lokalderby bei Schwarze Dame Osterfeld I. Im Vorjahr konnten die Alt-Oberhausener den Osterfeldern überraschend beide Punkte entreißen. Gegen den aktuellen und verstärkten Tabellenführer bedeutet das in dieser Saison allerdings ein ungleich schwereres Unterfangen.

 

Br.Rangnr.SWOB II-Rangnr.OSV III3:5
1 9 Kyas, Jens-Stefan - 17 Söhnchen, Andreas 0:1
2 10 Heintze, Sven - 18 Prüfer, Wolfgang 0:1
3 11 Karimi, Hamid Reza - 20 Horn, Stefan 0:1
4 12 Zimmer, Javier Miguel - 22 Beierlein, Martin 1:0
5 13 Holl, Michael - 23 Kraus, Kilian ½:½
6 14 Hellmann, Thomas - 24 Hoffmann, Ben ½:½
7 15 Schulz, Marcus - 3001 Kohl, Niclas 1:0
8 16 Hufnagel, Markus - 3002 Faber, Lennart 0:1
   

Spielzeiten  

Der Spielbetrieb ist wegen Covid-19 bis voraussichtlich 14.August ausgesetzt.
 
Als Alternative ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Fr Sep 04 @19:30
4. Rd. Blitz-VM 2020
Fr Okt 09 @19:30
4. Rd. Schnellschach-VM 2020
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 24

Gestern 31

Woche 126

Monat 306

Insgesamt 157934

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.