Neustart

Wiederanlauf am 14.08.2020

Es geht wieder los!

Hallo Schachfreunde.

Der Schlendrian hört mir jetzt auf. ;-)

Ab dem 14.August wird bei uns wieder live Schach gespielt. Nicht nur im Internet, sondern wieder von Angesicht zu Angesicht.

Die genauen Auflagen sind noch nicht bekannt, doch wir werden bis auf Weiteres im großen Saal im Erdgeschoß spielen können. Sobald näheres bekannt ist, werdet ihr es hier erfahren.

 

Wir sehen usn dann am 14. August.

Und bleibt gesund

   

Schulschachzentrum in Gefahr

Dem Schulschachzentrum Oberhausen droht die Auflösung

Hallo Interessierte des Schachsports.

Das Schulschachzentrum Oberhausen steht für die Förderung des Schachsports in Kindergärten, Schulen und der Jugendhilfe, und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.

Das Schulschachzentrum Oberhausen sucht nun dringend Ehrenamtler, die den Betrieb fortführen.

Sollte es nicht gelingen jemanden für die Organisation zu gewinnen, droht die Auflösung des Vereins.

Alles wichtige dazu gibt es hier: https://www.schulschachzentrum-oberhausen.de/

   
3. Runde Verbandsbezirksliga 2018/19

Schwarz-Weiß II stürzt Tabellenführer Schwarze Dame I

Im zweiten Lokalderby ist endlich der Knoten geplatzt. Gegen das favorisierte Team aus Osterfeld gelang endlich der erste doppelte Punktgewinn und mit dem 5:3 Sieg der Anschluss an das Mittelfeld.

Den Siegesreigen eröffnete Markus Hufnagel an Brett 8 bereits nach einer Stunde gegen Jürgen Cziczkus. Als Hufnagel die nur leicht bessere Stellung zu seinem Vorteil öffnen konnte, gab Cziczkus nach anschließendem Materialverlust auf. Mit der knappen Führung im Rücken und weiteren aussichtsreichen Partien seiner Mitspieler, erhielt Mannschaftsführer Michael Holl (5) ein unerwartetes Friedensangebot von Arnold Bensch. Holl überzeugte sich die nächste Viertelstunde von den zu erwartenden Ergebnissen seines Teams und willigte in leicht besserer Position in das erste Remis des Tages ein. Nur 10 Minuten später bestätigte Marcus Schulz (7) mit einem schönen Damenfang gegen Christoph Kyritsis die Einschätzung seines Mannschaftskapitäns zur 2½:½ Führung.

Aber die Gastgeber kamen nochmal zurück. Spitzenbrett Jens-Stefan Kyas konnte seinen Teilerfolg aus der Vorsaison gegen den deutlich höher gewerteten Ludger Grewe nicht wiederholen und verlor trotz zähen Widerstands nach über 3 Stunden das Endspiel zum Anschlusstreffer des Gastgebers. Den Ausgleich musste Hamid Karimi an Brett 3 gegen den vielfachen Blitzschach-Stadt- und Bezirksmeister Bernd Laudage hinnehmen. In einer lange ausgeglichenen Partie ließ Karimi sich eine positionelle Schwäche zufügen, welche Laudage anschließend belagerte, aber Karimi zuverlässig verteidigte. In einem schwerblütigen Dame/Turm Endspiel eroberte Laudage bei starker Initiative erst einen Bauern und schließlich den Punkt zum 2½:2½ Zwischenstand. Nun war wieder alles offen.

Lange Zeit war unklar, ob Sven Heintze (2) seine Zeitnot gegen Oliver Heisterkamp überstehen würde. Mit einem spektakulären Damenopfer bewies er dies allerdings zum sofortigen Remisschluss noch vor Ablauf der ersten Zeitkontrolle. Den Kampf unverlierbar machte fast zeitgleich Miguel Zimmer (4) gegen Bruno Fiori. In einer von beiden Seiten sehr kämpferisch angelegten Partie, konnte Zimmer dem Favoriten bereits früh eine Figur abnehmen. Im weiteren Verlauf kamen noch 2 Bauern und Stellungsvorteil hinzu. Mit seiner ganzen Erfahrung fand Fiori aber immer wieder Möglichkeiten, Zimmers Monarchen zu belästigen. Sehr umsichtig und konzentriert hielt dieser aber "seinen Laden zusammen", und fuhr mit dem vollen Punkt die verdiente Ernte zur 4:3 Führung ein.

Den erfolgreichen Abschluss der geschlossenen Mannschaftsleistung stellte Thomas Hellmann (Foto) an Brett 6 her. Gegen Markus Jerig ging er mit einem Mehrbauern in ein technisch anspruchsvolles Endspiel. Sehr souverän bewältigte Hellman seine Aufgabe und vergrößerte stetig seinen Vorteil. Im richtigen Moment opferte er schließlich seinen Mehrbauern, um einen anderen unaufhaltbar zur Dame, und somit 5:3 Sieg für die Alt-Oberhausener, umzuwandeln.

Mit 3:3 Punkten finden sich die Oberhausener zwar nur auf Platz 7 der Verbandsbezirksliga wieder, allerdings mit nur 1 Punkt Abstand auf Tuchfühlung zu den punktgleichen Rängen 1 - 6. Im letzten Spiel des Jahres sind die Schwarz-Weißen am 3. Advent beim neuen Tabellenführer Weiße Dame Borbeck II zu Gast, und wollen sich dort endgültig im Mittelfeld etablieren.

 

Br.Rangnr.SD Osterfeld I-Rangnr.SWOB II3:5
1 1 Grewe, Ludger - 9 Kyas, Jens-Stefan 1:0
2 2 Heisterkamp, Oliver - 10 Heintze, Sven ½:½
3 3 Laudage, Bernd - 11 Karimi, Hamid Reza 1:0
4 4 Fiori, Bruno - 12 Zimmer, Javier Miguel 0:1
5 5 Bensch, Arnold Heinrich - 13 Holl, Michael ½:½
6 6 Jerig, Markus - 14 Hellmann, Thomas 0:1
7 8 Kyritsis, Christoph - 15 Schulz, Marcus 0:1
8 1001 Cziczkus, Jürgen - 16 Hufnagel, Markus 0:1
   

Spielzeiten  

Der Spielbetrieb ist wegen Covid-19 bis voraussichtlich 14.August ausgesetzt.
 
Als Alternative ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Fr Sep 04 @19:30
4. Rd. Blitz-VM 2020
Fr Okt 09 @19:30
4. Rd. Schnellschach-VM 2020
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 15

Gestern 31

Woche 117

Monat 297

Insgesamt 157925

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.