Schulschachzentrum in Gefahr

Update 13.09.2020
Das Schulschachzentrum Oberhausen vor der Auflösung

Hallo Interessierte des Schachsports.

Die Anzeichen mehren sich, dass das Schulschachzentrum Oberhausen aufgelöst wird. :-(

Zwar ist es uns gelangen für die Bereiche, in denen das SSZ tätig ist, engagierte Personen unterzubringen, doch für den Vorstand des Vereins zeichnet sich derzeit kein Team ab.
Sollte es bei der Mitgliederversammlung (Ende Oktober) keine Überraschung geben und sich ein Team für den Vorstand nach §26 BGB bilden (1.+2. Vorsitzender, Kassenwart) bewerben, wird es direkt im Anschluss eine außerordentliche Versammlung geben, deren Zweck die Auflösung des Vereins ist.

Noch ist Zeit, dass sich ein Team bilden und den Fortbestand des Schulschachzentrum Oberhausen sichern kann.

Das Schulschachzentrum Oberhausen steht für die Förderung des Schachsports in Kindergärten, Schulen und der Jugendhilfe, und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.

Es wäre schade, wenn es in Oberhausen keine Institution mehr gibt, die Schulschach und Vereinsschach verbindet sowie den Schachsport, zum Wohl von Kindern und Jugendlichen, bereits in den Kitas fördert. Siehe dazu auch die Linkbesprechung unter https://schach-swob.de/favoriten/gym-ohlstedt

Alles weitere dazu gibt es hier: https://www.schulschachzentrum-oberhausen.de/

   
8. Runde Verbandsbezirksliga 2018/19

Schwarz-Weiß Oberhausen II entführt beide Punkte aus Essen

Einen knappen 4½:3½ Sieg nahmen die Oberhausener in der Vorschlussrunde der Verbandsbezirksliga beim SC Listiger Bauer Essen II mit nach Hause.

Nach einer schnellen 2:0 Führung durch Marcus Schulz und Robin Nierhaus an den Brettern 5 und 7 versuchte Captain Michael Holl durch taktische Remisangebote oder -annahmen zu einem frühen Mannschaftserfolg zu kommen. Dieses Konzept ging zunächst auch auf, als zunächst Miguel Zimmer (3) und anschließend Markus Hufnagel (6) sowie Michael Holl (4/Foto) im Viertelstundentakt remisierten und den Vorsprung zur beruhigenden 3½:1½ Führung ausbauten.

Aber die ersten dunklen Wolken zogen bereits am Brett von Hamid Karimi (2) auf. Nach ambitioniertem Eröffnungsverlauf opferte Karimi mutig einen Springer und konnte in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Leider wählte Karimi eine scheinbar einfachere Zugfolge mit weiterer Materialreduzierung und fand sich plötzlich in einem verlorenen Endspiel mit einem in der Mitte gestrandeten König wieder. Mit diesem "Anschlusstreffer" zum 2½:3½ aus Essener Sicht waren die Gastgeber wieder im Rennen, zumal die Gewitterwolken nun zum Brett von Ersatzspieler Peter Holdsch (8) weiterzogen. Mit den schwarzen Steinen befreite er sich zwar schon früh aus der Verteidigung und ging mit leichtem Vorteil in ein Turmendspiel. Beide Seiten setzten auf je 2 verbundene Freibauern und die umstehenden Kiebitze vermuteten bereits eine friedliche Punkteteilung. Irgendwie gelangten die Essener Freibauern aber schneller nach vorne und die märchenhafte Verwandlung des einfachen "Fußsoldaten" zur neuen übermächtigen Dame zwangen Holdsch nach fast 3 Stunden zur Aufgabe und 3½:3½ Ausgleich.

Nun hing alles an Spitzenbrett Sven Heintze. Gegen die Leningrader Variante der holländischen Verteidigung baute er nach frühem Damentausch immer mehr Druck gegen die unterentwickelte schwarze Stellung auf. Kurz vor der ersten Zeitkontrolle nach 40 Zügen sprang denn auch ein Qualitätsgewinn für Heintze heraus. Mit dem vierzigsten Zug opferte sein Gegner noch eine Figur für 3 Bauern hinterher um sein Heil in einem Endspiel mit aktivem Läuferpaar und einem Freibauern zu suchen. Durch umsichtiges Spiel wusste Heintze diesen schließlich auf der 3. Reihe zu stoppen, aktivierte seinen König und setzte seinen Mehrturm technisch souverän zum Gewinn um.

Mit dem 4½:3½ Erfolg im Rücken erwarten die Schwarz-Weißen am 19.05. zur Schlussrunde den punktgleichen Tabellennachbarn SF Katernberg IV, um sich den alleinigen 3. Platz im Endklassement zu sichern. Bei einem Ausrutscher des Lokalrivalen OSV III winkt bei einem eigenen hohen Sieg sogar noch theoretisch die Vizemeisterschaft.

 

Br.Rangnr.SC LB
Essen II
-Rangnr.SWOB II3½:4½
1 9 Jurev, Sergej - 10 Heintze, Sven 0:1
2 10 Schettki, Martin - 11 Karimi, Hamid Reza 1:0
3 11 Maurer, Markus - 12 Zimmer, Javier Miguel ½:½
4 12 Reich, Andreas - 13 Holl, Michael ½:½
5 13 Inderhees, Frank - 15 Schulz, Marcus 0:1
6 14 Krümmling, Detlef - 16 Hufnagel, Markus ½:½
7 16 Nacke, Klaus - 2001 Nierhaus, Robin 0:1
8 2001 Klink, Thomas - 20 Holdsch, Peter-Michael 1:0
   

Spielzeiten  

Ein eingeschränkter Spielabend ist seit dem 14.August wieder möglich.
 
Alternativ ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 22

Woche 133

Monat 440

Insgesamt 158784

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.