Spielbetrieb bald wieder möglich?

Der Inzidenzwert sinkt unter 30

Liebe Schachfreunde,

die Inzidenzwerte in Stadt und Land fallen und die ersten Schachvereine öffnen wieder ihre Pforten.

Auch der Vorstand von Schwarz-Weiß Oberhuasen ist nicht untätig und bemüht sich um die Räumlichkeiten im kath. Stadthaus. So wie es bis jetzt aussieht, können wir ab kommenden Fr. d.18.06. wieder in den großen Spielsaal. Selbstverständlich unter den z.Zt. gültigen Hygienemaßnahmen, also Maske, Kontaktnachverfolgung, Desinfektion, aber vor allem KEIN TEST.

Bitte achtet in den nächsten Tagen auf die offizielle Bestätigung auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Euch!!

LG Michael

 

Bleibt gesund.

 

   
1. Runde Verbandsbezirksliga Gr.5 2019/20

SWOB II mit Mühe zur Punkteteilung

Im Auftaktspiel der neuen Saison erreichte die zweite Mannschaft von Schwarz-Weiß Oberhausen in der Gruppe 5 der Verbandsbezirksliga ein schwer umkämpftes 4:4 Unentschieden bei der Zweitvertretung des SC Rochade Rüttenscheid.

Dabei begann der Kampf eigentlich sehr verheißungsvoll, als der Essener Mannschaftsführer mitteilte, das 8. Brett nicht besetzen zu können. Somit stand es schon 1:0 für die Oberhausener Gäste bevor auch nur der erste Zug aufs Brett kam. Den Ausgleich musste Marcus Schulz an Brett 5 hinnehmen. Sein Gegner opferte einen Läufer und legte Schulz‘ Königsstellung offen. Im weiteren Verlauf kostete der gegnerische Angriff zu viel Material und Schulz legte den König um. Nach ca. 2¾ Stunden die erste Führung für den Gastgeber. Robin Nierhaus hatte es überraschenderweise an Brett 7 mit dem nominell stärksten Essener Spieler zu tun. Zwar konnte man die 340 Wertungspunkte Unterschied nach Eröffnung und beginnendem Mittelspiel nicht auf dem Brett erkennen, aber trotz guten Spiels geriet Nierhaus immer mehr in die Defensive und musste sich schließlich dem Druckspiel beugen.

Mit dieser 2:1 Führung im Rücken warfen die Rüttenscheider ihre ersten Remis-Netze aus. Sowohl Spitzenbrett Miguel Zimmer als auch Sven Heintze (2) konnten ihre leichte Favoritenrolle nicht ausspielen und willigten in bestenfalls unklaren Endspielen in die Punkteteilung ein zum 2:3 aus Oberhausener Sicht.

Nach 4 Stunden endlich der erlösende Ausgleich. Mannschaftsführer Michael Holl (4/Foto) eroberte im Mittelspiel einen wichtigen Zentralbauern und gelangte durch anschließende Stellungsöffnung zu Angriff. In beiderseitiger Zeitnot ließ sich Holls Gegner die Dame fangen und gab folgerichtig auf.

Erneut gingen die Gastgeber in Führung, als Thomas Plückelmann (6) sein Endspiel nicht mehr halten konnte und einen gegnerischen Freibauern zur Damenumwandlung passieren lassen musste.

Nun lag alles an Larissa Barutta (3) wenigstens einen Mannschaftspunkt mit einem Sieg nach Oberhausen zu holen. Die talentierte 15-jährige, amtierender Jugendstadtmeister, verwaltete zu diesem Zeitpunkt allerdings ein „totremises“ Schwerfigurenendspiel. Aber da kam ihr die Schachgöttin Caissa zu Hilfe. Auf die Frage ihres Gegners an einen Mannschaftskollegen wie es steht, antwortete dieser fälschlich mit einem bereits gewonnenen Kampf für die Essener. Der darauffolgende, flott ausgeführte Zug, verbunden mit einem Remisangebot, stellte sich aber als „kapitaler Bock“ heraus. Barutta erkannte den Fehler sofort und knüpfte ein Mattnetz, aus dem es kein Entkommen mehr gab. Nur 6 Züge später gab Baruttas Gegner zum 4:4 Ausgleich auf.

In der nächsten Runde am 13.10. wird das Team von Michael Holl noch etwas mehr als eine „Schüppe“ drauflegen müssen, wenn mit Rochade Steele/Kray I die nominell stärkste Mannschaft der Gruppe 5 den Weg ins katholische Stadthaus findet.

 

Br.Rangnr.

SC Rochade

Rüttenscheid II

-Rangnr.SW Oberhausen II4:4
1 10 Förster, Alexander - 9 Zimmer, Javier Miguel ½:½
2 11 Gödicke, Oliver - 10 Heintze, Sven ½:½
3 14 Krebs, Hans - 11 Barutta, Larissa 0:1
4 15 Krüger, Wilhelm - 13 Holl, Michael 0:1
5 16 Seibert, Adalbert - 14 Schulz, Marcus 1:0
6 17 Fuchs, Thomas - 16 Plückelmann, Thomas 1:0
7 25 Scharenberg, Rainer - 2001 Nierhaus, Robin 1:0
8     - 2002 Karimi, Hamid Reza -:+
   

Spielzeiten  

Wegen der derzeitigen hohen Infektionsrate mit Covid-19 wird der Spiel- und Trainingsbetrieb befristet ausgesetzt.
 
Alternativ ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Keine Termine
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 22

Gestern 28

Woche 22

Monat 402

Insgesamt 165186

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.