Neustart

Wiederanlauf am 14.08.2020

Es geht wieder los!

Hallo Schachfreunde.

Der Schlendrian hört mir jetzt auf. ;-)

Ab dem 14.August wird bei uns wieder live Schach gespielt. Nicht nur im Internet, sondern wieder von Angesicht zu Angesicht.

Die genauen Auflagen sind noch nicht bekannt, doch wir werden bis auf Weiteres im großen Saal im Erdgeschoß spielen können. Sobald näheres bekannt ist, werdet ihr es hier erfahren.

 

Wir sehen usn dann am 14. August.

Und bleibt gesund

   

Schulschachzentrum in Gefahr

Dem Schulschachzentrum Oberhausen droht die Auflösung

Hallo Interessierte des Schachsports.

Das Schulschachzentrum Oberhausen steht für die Förderung des Schachsports in Kindergärten, Schulen und der Jugendhilfe, und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.

Das Schulschachzentrum Oberhausen sucht nun dringend Ehrenamtler, die den Betrieb fortführen.

Sollte es nicht gelingen jemanden für die Organisation zu gewinnen, droht die Auflösung des Vereins.

Alles wichtige dazu gibt es hier: https://www.schulschachzentrum-oberhausen.de/

   
8. Runde Verbandsklasse Grp.1 2017/18

SWOB siegt im Spitzenspiel
 
In der vorgezogenen Vorschlussrunde der Verbandsklasse empfing die erste Vertretung von Schwarz-Weiß Oberhausen die zweite Mannschaft des SV Welper. In der Begegnung Tabellenzweiter gegen den Dritten ging es im absoluten Spitzenspiel um den Platz an der Sonne zum Aufstieg in die Verbandsliga.
 
Dabei begann alles recht verhalten, beide Seiten wollten zu Beginn keine großen Risiken eingehen. Und so kam es, dass sowohl Jürgen Böcker (6) als auch Pascal Pütter (1) ihre Partien relativ unausgekämpft und ereignislos remisierten.
 
Ebenfalls in den Remishafen steuerte dann auch Jochen Matthies seine Partie - im späten Mittelspiel sahen beide Spieler ihre Ressourcen so weit ausgeschöpft, dass ein Fortführen der Partie mit zu großen Risiken verbunden wäre.
 
Den Remis-Hattrick durchbrach dann die Partie am vierten Brett. Severin Matthes spielte gewohnt scharf auf. Lange sah es danach aus, dass der Oberhausener dabei alle Trümpfe selbst in der Hand hielt - doch in zweischneidigen Stellungen wie dieser reicht eine kleine Ungenauigkeit aus, um die Partie zu kippen. Statt mit Mehrbauer verblieb Matthes mit einer Qualität weniger und konnte im Endspiel nicht mehr genug Gegenspiel generieren, sodass sich der Hattinger Turm zur Gästeführung durchsetzte.
 
Doch die Oberhausener kämpften sich zurück. Christian Hibbeln am achten Brett, in dieser Saison bisher leider oft ohne das Glück des Tüchtigen, überspielte seinen Gegner in einer sehr glatten Partie nach Strich und Faden. Auch wenn die Partie sich dennoch spannend gestaltete, so war Hibbeln die gesamte Partie über in Vorteil, den er sauber in einem Qualitätsopfer mit Mattangriff kulminierte. Der Kraft des Oberhausener Springer-Dame-Tandems konnte sich sein Gegenüber dann nur noch mit einem Selbstmatt oder einem Damenverlust entgegensetzen, weshalb er die Partie zum Ausgleich aufgab.
 
In einer kämpferischen Partie, in der er optisch lange zurückgedrängt stand, remisierte Joachim Schwerdtfeger (3) dann zum 3-3 Zwischenstand. Nachdem sein Gegner ihn etwas aus der Schlinge ließ verpasste Schwerdtfeger, seine leichte Initiative in etwas Zählbares umzumünzen - doch im entstehenden Turmendspiel hätte vermutlich selbst ein Mehrbauer ohnehin nicht zum Sieg gereicht.
 
Den Kampf unverlierbar machte dann Holger Hortolani am zweiten Brett. Die gesamte Partie über hatte er seinen Gegner fest im Griff und schlug bereits früh eine vorgeschlagene Punkteteilung aus. Im richtigen Moment erkannte Hortolani dann die Chance auf ein Figurenopfer, dass sich bei genauerem Betrachten jedoch kaum als solches bezeichnen ließ. Dem Gegner blieb nichts anderes übrig, als die Figur postwendend mit Zinsen zurückzugeben. Gegen die anschließende Figurenaktivität des Oberhausener Spitzenspielers war danach kein Kraut mehr gewachsen. Wie entfesselt fielen die Figuren reihenweise über den König des Welperaners her, dem letztendlich nur noch die Aufgabe blieb.
 
An Jörg Kuckelkorn (5/Foto) hing dann das Schicksal des Kampfes. Früh in der Eröffnung konnte er sich eine überwältigende Stellung herausspielen, berechnete jedoch die Konsequenzen einer Variante falsch und musste eine Qualität geben. Doch trotzdem blieb seine Stellung stets gut und vor allem in beidseitiger Zeitnot einfacher spielbar. Mit konsequentem Königsangriff gelang es ihm dann sogar, nicht nur die verlorene Qualität zurückzugewinnen, sondern seinerseits mit einer Mehrqualität zu verbleiben. Unter normalen Umständen wäre diese Partie dann mit einem Dauerschach durch die Dame der Gäste aus Hattingen geendet. Da dies jedoch gleichbedeutend mit einer Mannschaftsniederlage wäre, versuchte der Gast alles - doch am Ende fehlte ein Zug, und es war die Oberhausener Pfeffermühle, die zuerst mahlte. Konsequent setzten die Kuckelkornschen Schwerfiguren seinen Gegner am Königsflügel zum 5-3 Endstand matt.
 
Damit befindet sich die Spitzenvertretung eine Runde vor Schluss auf einem Aufstiegsplatz. Doch trotz dem Vorsprung von einem Mannschaftspunkt ist ob der engen Tabellensituation realistisch gesehen nur mit einem Sieg in der letzten Runde der Aufstieg in die Verbandsliga zu erreichen. Dort geht es Ende April gegen die stark abstiegsbedrohten Marler der SG Drewer, die ihre letzte Chance zum Klassenerhalt definitiv nutzen wollen. Ein spannendes Finale ist also bereits vorprogrammiert.

 

Br.Rangnr.SWOB I-Rangnr.SV Welper II5:3
1 1 Pütter, Pascal - 9 Marx, Patrick ½:½
2 3 Hortolani, Sven-Holger - 10 Teich, Udo 1:0
3 4 Schwerdtfeger, Joachim - 11 Sharma, Danesh ½:½
4 5 Matthes, Severin Johannes - 12 Leimkühler, Dirk 0:1
5 6 Kuckelkorn, Jörg - 13 Wallhof, Dieter 1:0
6 7 Böcker, Jürgen - 14 Sharma, Rakesh ½:½
7 8 Matthies, Jochen - 15 Kleff, Tim ½:½
8 1001 Hibbeln, Christian - 2001 Berke, Martin 1:0
   

Spielzeiten  

Der Spielbetrieb ist wegen Covid-19 bis voraussichtlich 14.August ausgesetzt.
 
Als Alternative ist der Verein online bei lichess.org vertreten.
Schaut mal vorbei
 
Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger / Fortgeschrittener

 

   

Termine  

Fr Sep 04 @19:30
4. Rd. Blitz-VM 2020
Fr Okt 09 @19:30
4. Rd. Schnellschach-VM 2020
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 14

Gestern 31

Woche 116

Monat 296

Insgesamt 157924

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (https://schach-swob.de/datenschutz.html). Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Bei einer Ablehnung sind Einschränkungen beim Anzeigen von Informationen der Seite möglich.