Unsere Nachrichten

Oberhausener Stadtmeisterschaft Blitzeinzel 2015

Claus Nissen ist neuer Stadtmeister

Zur diesjährigen Blitzstadtmeisterschaft im Schach trafen sich 23 Spieler aus Oberhausen beim Ausrichter SWO, um unter ihnen den Besten zu ermitteln. Obwohl jedem Spieler pro Partie nur 5 Minuten zur Verfügung standen, dauerte es beim Spiel Jeder gegen Jeden nahezu 4½ Stunden, bis der Sieger feststand.

blitzSM2015 webAm Ende war es ein Start-Ziel-Sieg für den  OSV-Spieler Claus Nissen, der lediglich 2 Remis gegen seine Verfolger Martin Limberg (SWO) und Andrè Krüger (MH-Nord) abgab, und mit 21 Punkten in 23 Runden ein großartiges Ergebnis erreichte. Der anwesende SSB-Präsident Werner Schmidt ließ es sich trotz vorgerückter Stunde nicht nehmen ihm den Wanderpokal der Stadt Oberhausen persönlich zu überreichen.
Dragos Ciornei (OSV) landete mit 2 Punkten Abstand auf Rang 2, während sich lediglich einen halben Punkt dahinter Andrè Krüger und früherer Dauersieger Bernd Laudage (SDO) die Plätze 3 und 4 erspielten. Da Ciornei als amtierender Bezirksmeister bereits für die Endrunde auf Bezirksebene qualifiziert, und Krüger für Oberhausen nicht spielberechtigt ist, haben sich Martin Limberg (SWO; 17,5), Oliver Heisterkamp (SDO; 16,0) Christian Stefaniak (OSV; 15,5) sowie Bruno Fiori (SDO; 15,5) ebenfalls für die im Frühjahr stattfindende Endrunde qualifiziert.

Tabelle gibt es hier:

4. Runde Bezirksklasse

Schwarz Weiß Oberhausen IV chancenlos gegen SF Kirchhellen III

Nicht den Hauch einer Chance hatte das Nachwuchsteam von Schwarz Weiß Oberhausen IV gegen die nahezu in Bestbesetzung angetretene Mannschaft von SF Kirchhellen III und ging mit 2:6 regelrecht baden.

1516 4 Runde Bezirksklasse webDabei sah es nach einem guten Start aus. Bereits nach 15 Minuten hatte Bernd Limberg an Brett 2 in der Eröffnung eine ganze Figur erobern können. In der Folge sucht der Gegner sein Heil in taktischen Verwicklungen und wurde auch in Form eines Damengewinns belohnt. Nach einer knappen halben Stunde somit 0:1 statt Führung. Den ersten Teilerfolg steuerte Philipp Horwat (5) bei. Gegen seinen 300 Wertungspunkte stärkeren Gegner ließ er nichts anbrennen und verdiente zu Recht eine Punkteteilung. Ersatzspielerin Larissa Barutta, erst knapp ein Jahr im Verein, hielt gegen Ihren mehr als 60 Jahre älteren Gegner lange gut mit, doch noch siegte die Erfahrung hier gegen die Jugend zum Zwischenstand von ½ : 2½ aus Oberhausener Sicht. In der Zwischenzeit hatte sich Rudi Maifeld (3) aus der Umklammerung des Gegners gelöst und ein Endspiel mit einem Minusbauern wieder ausgleichen können. Das reduzierte Material reichte letztlich nicht mehr zum Gewinn und auch dort wurde der Friedensvertrag zum Remis unterzeichnet. Am vielversprechendsten gestaltete sich die Partie von Mannschaftsführer Jürgen Schmidt am Spitzenbrett. Gegen den 170 Punkte "schwereren" Gegner hatte sich Schmidt eine sturmreife Stellung erarbeitet, traute sich diesen Angriff am Ende nicht zu und willigte ebenfalls in eine Punkteteilung ein. Mit diesem 1½:3½ standen die Oberhausener nun mit dem Rücken zur Wand. Die endgültige Niederlage besiegelte schließlich Nicolas Köster(7/Foto rechts). Schon lange ein hoffnungsloses Turmendspiel verteidigend, spekulierte er noch auf ein Patt. Aber der Gegner spielte aufmerksam weiter und setzte schließlich matt. Das Ergebnis nur noch marginal verbessern durfte Nachwuchsspieler Sebastian Bauer (6/Foto links). In einem wechselhaften Endspiel war dem Gegner schließlich ein Freibauer zu gefährlich geworden und er bot Bauer ein Unentschieden an. Dass an diesem Sonntag nichts zusammenpasste, bestätigte zum Schluss auch Jürgen Haser (4) mit seiner Endspielniederlage zum Endstand von 2:6 aus Oberhausener Sicht.

Am 24.01. empfangen die Schwarz Weißen das Tabellenschlusslicht GE Königsspringer II und wollen unbedingt beide Punkte mitnehmen.

Br.Rangnr.SF Kirchhellen III-Rangnr.SWOB IV6:2
1 17 Langhammer, Jörg - 25 Schmidt, Jürgen ½:½
2 18 Miller, Jaroslaw - 26 Limberg, Bernhard 1:0
3 19 Schürmann, Gerhard - 27 Maifeld, Rudolf ½:½
4 20 Große, Hans Georg - 28 Haser, Jürgen 1:0
5 22 Koch, Udo - 30 Horwat, Philipp ½:½
6 23 Kleine-Beck, David - 31 Bauer, Sebastian ½:½
7 24 Bradler, Ernst - 32 Köster, Nicolas Chris 1:0
8 3001 Sokolowski, Herbert - 41 Barutta, Larissa 1:0

------------------------

3.Runde Bezirksliga

SWO III punktet gegen OSV IV

In der 3.Runde der Bezirksliga kam es zum Ortsderby zwischen der 3. Mannschaft von Schwarz-Weiß Oberhausen und dem Lokalrivalen Oberhausener Schachverein IV. In einem wechselhaften Spielverlauf konnte SWO letztlich doch deutlich mit 6,5:1,5 gewinnen und steht nun auf einem Aufstiegsplatz.

15 16 3 Runde Bezirksliga web

An Brett 7 brachte Miguel Zimmer die Schwarz-Weißen bereits nach einer guten halben Stunde in Führung. Jürgen Cziczkus ließ ein Zwischenschach zu, was ihn einen Turm kostete und gab sofort auf. Bereits 30 min später konnte der OSV ausgleichen. Der 13-jährige Jens-Stefan Kyas (2) hatte mit Rudi Cordsen den stärksten OSV-Spieler als Gegner. Nach mehrfachem Abtausch fand er sich plötzlich in einen verlorenem Turmendspiel wieder und gab auf. Anastasius Killus (6) brachte danach SWO wieder in Führung, als er gegen den jungen Niclas Kohl im Mittelspiel einen Bauern gewann und das nachfolgende Endspiel sicher zum Sieg verwandelte. Markus Hufnagel (4) ließ nichts anbrennen und hielt mit seinem Remis gegen Dominik Pickardt den OSV auf Abstand. Das war dann auch bereits das letzte zählbare Ergebnis für den OSV. Robert Klein (3) kam gegen Jens Nover schlecht aus der Eröffnung und befürchtete schon das Schlimmste. Doch Jens Nover leistete sich einen Stellungsfehler, was zum Verlust eines Bauern und stetigem Druck seitens Klein führte. Nach dem Verlust von 2 weiteren Bauern und einer Figur gab Nover nach 3 Stunden zum 3,5:1,5 Zwischenstand für SWO auf. Matchwinner wurde der Ersatzmann Rudi Maifeld (8). Gegen Norbert Bombach musste er für aktives Spiel einen Bauern opfern und spielte danach ideenreich weiter. Nach Rückgewinn des Bauern konnte er im Wettlauf der Freibauern zur Dame umwandeln und das nachfolgende Endspiel für sich entscheiden. Einen wechselhaften Partieverlauf gab es an Brett 5. Andreas Konrad (Foto links) übersah im Mittelspiel einen Bauerngewinn von Alfred Klesse und stand danach etwas schlechter. Doch Klesse schien die Partie nur halten zu wollen und ermöglichte so durch passives Spiel den Rückgewinn des Bauern. Die nachfolgende Initiative führte zu vielen taktischen Drohungen und eine kostete Klesse einen ganzen Turm, so dass er die Partie aufgab. Wie nicht anders zu erwarten, spielte Sven Heintze am Spitzenbrett als letzter. Sein Gegenüber Frank Hauffe wehrte sich nach besten Kräften, musste dafür aber zuviel Zeit investieren und verlor kurz vor der Zeitkontrolle seine Partie wegen Zeitüberschreitung zum 6,5:1,5 Sieg für SWO III.

Damit steht SWO III nach dem 3.Spieltag auf einem Aufstiegsplatz und erwartet im letzten Spiel des Jahres den Vorletzten SG Gladbeck, während OSV IV gegen die im Mittelfeld platzierten SF Gelsenkirchen I auf den ersten Punktgewinn hofft.

Br.Rangnr.SWOB III-Rangnr.OSV IV6½:1½
1 17 Heintze, Sven - 25 Hauffe, Frank 1:0
2 18 Kyas, Jens-Stefan - 26 Cordsen, Rudolf 0:1
3 19 Klein, Robert - 27 Nover, Jens 1:0
4 20 Hufnagel, Markus - 28 Pickardt, Dominik ½:½
5 22 Konrad, Andreas - 29 Klesse, Alfred 1:0
6 23 Killus, Anastasios - 30 Kohl, Niclas 1:0
7 24 Zimmer sen., Miguel - 31 Cziczkus, Jürgen 1:0
8 27 Maifeld, Rudolf - 32 Bombach, Norbert 1:0

-------

4. Runde Kreisliga 2015/16

SWOB V kassiert Höchststrafe

In der 4.Runde der Kreisliga fuhr eine junge Mannschaft nach Horst und kassierte nach 2 Stunden die Höchststrafe.

1516 4 Runde Kreisliga webDas Unheil sah dabei nach 1 Stunde niemand kommen. Pascal Böcklein spielte am Spitzenbrett eine sehr solide Partie und hatte einen Bauern mehr, während sein Brettnachbar Joris Minneken bereits einen Turm verloren hatte. Seine Schwester Swantje Minneken hatte an Brett Drei ihrem zu sorglos spielenden Gegner eine Figur abgenommen und stand aggressiv auf den gegnerischen König. Larissa Barutta (4/Foto) spielte gegen ihren erfahrenen Gegner eine aktive Partie und hatte wie Böcklein bereits einen Bauern mehr. An Brett 5 spielten Stefanie Kyas und ihre Gegnerin wie aus dem Lehrbuch. Beide Spielerinnen investierten viel Zeit, und so waren erst 10 Züge gespielt. Diese Ausgangssituation als Grundlage basierend trat unvorstellbares ein. Barutta hatte eine Mattkombination ihres Gegners übersehen und beendete 5 Minuten später ihre Partie. In der Zwischenzeit hatte Joris Minneken sich den Turm zurückerobern können, musste aber seinem Gegenüber einen entfernten Freibauern  überlassen. Das entstandene Endspiel selbst war vielleicht noch ein Unentschieden, doch niemand erwartet von einem 8-jährigen, dass er den perfekten Remisweg findet. Und so musste auch Joris Minneken seine Partie aufgeben. Nach 1½ Stunden lieferte anschließend Pascal Böcklein nach einem unerwarteten Figurenverlust ebenfalls den Punkt beim Gegner ab. Damit stand es 0-3 und der Kampf war damit bereits entschieden. Die 2 noch spielenden Ladies wollten zeigen, dass sich eine Investition von Zeit und Konzentration auf die Partie rentiert und eine höhere Niederlage verhindern. Leider dauerte es nur 45 Minuten und Swantje Minneken musste die Figuren in die Kiste packen. Dabei war gerade ihre Partie der Oberhausener Hoffnungsschimmer. Versunken in ihre Partie berührte sie bei eigenem Zugrecht unglücklich eine Figur. Den Regeln entsprechend bestand ihr Gegner auf „Berührt-Geführt“, was für Swantje Minneken Figurenverlust bedeutete. Danach war es ein leichtes für ihr Gegenüber die Partie zu gewinnen. Nun stellte auch Stefanie Kyas bei leichtem Materialnachteil und passiver Stellung das Kämpfen ein und legte den König um. Damit war der Kampf beendet und Gelsenkirchen Horst schickte die Oberhausener mit 0:5 und der Höchststrafe wieder nach Hause.

In der nächsten Runde kommt die 4.Mannschaft der Schachfreunde Kirchhellen nach Oberhausen, und der Wettkampfverlauf lässt hoffen, dass beide Punkte in Oberhausen bleiben.

Br.Rangnr.SV Horst-Emscher VII-Rangnr.SW Oberhausen V5:0
1 49 Eggert, Thomas - 34 Böcklein, Pascal 1:0
2 50 Bernatzki, Marco - 35 Minneken, Joris 1:0
3 51 Fischer, Jürgen - 37 Minneken, Swantje 1:0
4 52 Hiebsch, Daniel - 41 Barutta, Larissa 1:0
5 71 Parma, Lea - 43 Kyas, Stefanie 1:0

------------------

Bezirksoberliga 3. Runde

Schwarz Weiß I erobert Tabellenführung

In einem historisch erstmaligen Wettkampf gegen die eigene zweite Mannschaft setzte sich Schwarz Weiß Oberhausen I mit einem deutlichen 6:2 Erfolg am dritten Spieltag an die Spitze der Bezirksoberliga.

1516 3 Runde Bezirksoberliga webDas erste kleine Erfolgserlebnis sollte aber die Reserve für sich verbuchen. Deren Mannschaftskapitän Günther Grunwald konnte durch eine umsichtige Verteidigung dem favorisierten Damian Palenta an Brett 8 bereits nach 1½ Stunden ein Remis im Endspiel abringen. Erst nach über 3 Stunden gab es den ersten vollen Punkt für die 1. Mannschaft. Jürgen Böcker (4) gewann gegen Peter Holdsch durch einen taktischen Schlag im Mittelspiel Bauer und Qualität und setzte seine bessere Stellung anschließend gewinnbringend um. Aber die Zweite kämpfte und sammelte die nächsten zwei Punkteteilungen ein. Zuerst entwischte Robin Nierhaus (6/Foto links) in verlorener Stellung durch ein Dauerschach den Gewinnversuchen Jochen Matthies'(Foto rechts). Nach überstandenem Zeitnotdrama blieb Joachim Schwerdtfeger (2) anschließend gegen Marcus Schulz ebenfalls nichts anderes übrig, als die Friedenspfeife zum Zwischenstand von 2½:1½ zu rauchen.

Kurz vor der ersten Zeitkontrolle nach 4 Stunden schließlich die Vorentscheidung. Thomas Hellmann (5) erobert nach langem Kampf gegen Holger Dunio zunächst einen Bauern und kann das folgende Endspiel für sich entscheiden. Damit war der Widerstand gebrochen. Innerhalb der nächsten 60 Minuten verwandelte im Duell der Spitzenbretter zunächst Pascal Pütter gegen Reinhard Gebauer erfolgreich einen Freibauern in eine Dame und sicherte schon mal den uneinholbaren Zwischenstand von 4½:1½. Nachdem auch Jörg Kuckelkorn (3) die Stellung von Walter Klamet geknackt hatte, spielte nur noch Mannschaftskapitän Michael Holl an Brett 7. Hier sollte eigentlich Thomas Plückelmann den ersten und einzigen vollen Punkt für die Zweite einfahren. Holl hatte seine klare Verluststellung schon lange nur noch verwaltet und wartete auf den bildlichen "Dolchstoß". Mittlerweile in der sechsten Stunde streute Plückelmann in seine bis dahin druckvoll gespielte Partie einige Ungenauigkeiten ein und ließ Holl noch ins Remis entwischen.

Mit diesem Kantersieg im Gepäck geht es in der nächsten Runde am 06.12. zum Lokalrivalen OSV III. Im letzten Spiel des Jahres dürfen sich die Oberhausener Schachfreunde auf einen traditionell spannenden Vergleich auf Augenhöhe freuen. Die Zweite empfängt zu Hause den tabellenzweiten Buer 21 II und hofft mit Caissas Unterstützung darauf, dass der Gegner nicht beide Punkte zurück nach Gelsenkirchen nimmt.

Br.Rangnr.SW Oberhausen I-Rangnr.SW Oberhausen II6:2
1 1 Pütter, Pascal - 9 Gebauer, Reinhard 1:0
2 2 Schwerdtfeger, Joachim - 10 Schulz, Marcus ½:½
3 4 Kuckelkorn, Jörg - 11 Klamet, Walter 1:0
4 5 Böcker, Jürgen - 12 Holdsch, Peter-Michael 1:0
5 6 Hellmann, Thomas - 13 Dunio, Holger 1:0
6 8 Matthies, Jochen - 14 Nierhaus, Robin ½:½
7 1001 Holl, Michael - 15 Plückelmann, Thomas ½:½
8 1002 Palenta, Damian - 16 Grunwald, Günther ½:½

-----------

   

Spielzeiten  

Spielabend:
jeden Freitag
19:00 - ???
jeder findet einen Partner
in seiner Spielstärke
_______
 

Trainingszeiten:
in den Ferien nach Absprache !

jeden Freitag:
17:00 -19:00 für jedermann
Spielstärke: Fortgeschrittener
 
jeden Samstag:
10:00-12:00 für jedermann
Spielstärke: Anfänger

 

   

Termine  

Fr Nov 24 @19:00
4er-Pokal, Halbfinale SWOB I - SG Gladbeck I
So Nov 26 @14:00
SF Kirchh. III - SWOB IV
Fr Dez 01 @19:00
Blitz-Stadtmeisterschaft
Sa Dez 02 @14:00
JVl SWOB I - Bochum 31 II
So Dez 03 @14:00
SWOB I - Wattenscheid III
So Dez 03 @14:00
SWOB V - OSV VI
Fr Dez 08 @19:45
5. Rd. Blitz-VM 2017
So Dez 17 @14:00
GE 2002 I - SWOB III
So Dez 17 @14:00
SG Gladbeck II - SWOB II
Fr Jan 19 @19:45
5. Rd. Schnellschach-VM 2017
   

Log-In  

   

Besucherzähler

Heute 13

Gestern 19

Woche 141

Monat 647

Insgesamt 126697

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions